Berlin-Weißensee

Gemeinschaftsunterkunft für 355 Personen

Im Südosten Pankows, in Weißensee, betreibt die PRISOD seit dem 1. August 2017 eine Gemeinschaftsunterkunft, die bis zu 355 Bewohner*innen Platz bietet. Dabei handelt es sich um ein ehemaliges Bürogebäude, welches nun als Unterkunft für überwiegend geflüchtete Menschen aus den bekannten Kriegsgebieten dient.

Vor Ort kümmert sich ein erfahrenes Sozialdienstteam um die Belange der Bewohner*innen. Es unterstützt sie bei der Suche nach Kita-, Schul- oder Arbeitsplätzen, bei behördlichen Fragen, der Gesundheitsvorsorge, beim Finden von Integrationskursen und vielem mehr. Durch die Nähe zu anderen PRISOD-Unterkünften im Bezirk können der Sozialdienst und die Bewohner*innen von den Kooperationsstrukturen profitieren, die die Kolleg*innen aus den anderen Einrichtungen aufgebaut haben. Diese Synergieeffekte erleichtern das Ankommen und Einleben der Neu-Berliner*innen enorm.

Wenn auch Sie sich ehrenamtlich engagieren wollen, wenden Sie sich bitte an unsere Netzwerk- und Ehrenamtskoordination. Gelegenheiten sich zu engagieren gibt es immer. Wir freuen uns auf Sie!