Berlin-Hohenschönhausen

Gemeinschaftsunterkunft für Familien mit 84 Appartments

Seit mehr als 15 Jahren gibt es das Wohnheim im Lichtenberger Ortsteil Alt-Hohenschönhausen Nord. Rund 300 Menschen, darunter viele Familien aus mehr als 30 Herkunftsländern, die aus politischen und humanitären Gründen Zuflucht in Deutschland suchen, sind hier in Wohnungen untergebracht. Alle 84 Appartements sind möbliert und besitzen eine eigene Küche sowie ein eigenes Bad. Daneben verfügt das Haus über diverse Räume für Aktivitäten.

Das Wohnheim Degnerstraße kooperiert mit einer Vielzahl von lokalen Partnern. Viele Kinder gehen in die Schule am Faulen See, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Wohnheim befindet. Aus der Nachbarschaft kommen immer wieder Spenden – von Spielzeug bis zu Kleidung –, die in der Kleiderkammer an die Bewohner*innen weitergegeben werden. Über das Netzwerk Schnell helfen e.V. Lichtenberg wird weiterer Spendenbedarf online koordiniert.

Für die Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind und keine Kita besuchen, gibt es das fast tägliche Angebot „Sprungbrett“ in Kooperation mit der Wortlaut UG, dessen Schwerpunkt auf der Sprachförderung der Kinder liegt. Kindgerecht gestaltete Räume, allerlei Kreativmaterial und ein eigener Spielplatz stehen den kleinen Bewohner*innen zur Verfügung. Weitere Aktivitäten für Kinder finden in Kooperation mit dem Familienzentrum Matenzeile statt, darunter das Mutter-Kind-Turnen, ein Malkurs bei einer Künstlerin sowie ein Trommelkurs in Kooperation mit dem Künstlerkollektiv Samspel e.V.

Am Nachmittag gibt es ein Kreativangebot für schulpflichtige Kinder. Dieses wird zwei Mal in der Woche in Kooperation mit der benachbarten Jugendfreizeiteinrichtung die Arche und dem Verein Klinke 94 e.V. veranstaltet. Puppenbau, Theaterspiel und verschiedene Bastelprojekte führen die Kinder heraus aus der Unterkunft zu Exkursionen. An einem Nachmittag in der Woche findet der Leseclub Die Leseratten mit ehrenamtlicher Unterstützung statt. Die eigene Hausaufgabenhilfe am Nachmittag ergänzt dieses Angebot.

Im Rahmen der Berlin Mondiale findet in Kooperation mit dem Zeiss Großplanetarium das Planetariumsprojekt für Kinder statt, ein Kreativangebot, dass den Kindern spielerisch unser Universum näherbringt.

Der Tanzkurs am Dienstagabend in Kooperation mit dem Familienzentrum Matenzeile steht Kindern und Frauen offen. Ausgebildete Tänzerinnen leiten die Kurse und bieten Exkursionen und zusätzliche externe Workshops an. Für Frauen gibt es den wöchentlichen Strickclub Die Strickmädels.

Die Weißenseer Integrationsbetriebe bieten eine Kreativgruppe für Männer und Frauen im wöchentlichen Wechsel an. Die Gruppe wird von einer Psychologin betreut, die im Anschluss eine psychosoziale Sprechstunde im Haus anbietet. Das Familienplanungszentrum Balance bietet eine regelmäßige Hebammensprechstunde im Haus an. Die Albatros Lebensnetz gGmbH unterstützt die Bewohner*innen bei Fragen rund um die Schwangerschaft und Familienplanung. Junge Mütter besuchen mit ihren Kindern die Baby-Krabbelgruppe im Stadtteilzentrum Hedwig, das nur fünf Gehminuten entfernt ist.

In Kooperation mit der Volkshochschule Lichtenberg findet bei uns im Haus ein Alphabetisierungskurs speziell für Frauen statt. Ein Anschlusskurs ist bereits in Vorbereitung. Ziel ist es, dieses niedrigschwellige Sprachkursangebot zu verstetigen. Neue Kooperationen sind ständig in der Entwicklung, immer mit dem Fokus auf integrativer Hilfe zur Selbsthilfe.

Unser Sozialdienstteam unterstützt alle Bewohner*innen bei allen Fragen zu Verwaltung, Spracherwerb, Ausbildung und Jobsuche in den Sprachen Deutsch, Englisch, Russisch und Arabisch. Für spezifische Fragen greifen wir auf ein Netzwerk spezialisierter Partner aus Bezirk und Nachbarschaft zurück.

Im Namen der ehemaligen und aktuellen Bewohner*innen und des Teams vor Ort bedanken wir uns bei allen Kooperationspartnern und Ehrenamtlichen für die Unterstützung und Hilfe der letzten Jahre. Wenn auch Sie sich ehrenamtlich engagieren wollen, wenden Sie sich bitte an unsere Netzwerk- und Ehrenamtskoordination. Gelegenheiten sich zu engagieren gibt es immer. Wir freuen uns auf Sie!